Mark Knoop

 

Der in London lebende und arbeitende Pianist und Dirigent Mark Knoop ist für seine mutigen Auftritte und individuellen Interpretationen bekannt. Er ist Auftraggeber und Performer zahlreicher Kompositionen und steht in regelmäßiger Zusammenarbeit mit namhaften Komponisten wie Peter Ablinger, Joanna Bailie, Michael Finnissy, Bernhard Lang, Cassandra Miller, Matthew Shlomowitz und Steven Kazuo Takasugi. Seine vielseitige Technik und Virtuosität bringen außerdem einen erfrischenden Zugang zu Standard- und zeitgenössischem Repertoire.

Mark Knoop konzertiert regelmäßig in ganz Europa, in Großbritannien, Australien und Neuseeland, Südkorea, Mongolei, USA, Kanada und ist bei zahlreichen Festivals wie Borealis (Bergen/ Norwegen), Huddersfeld (Großbritannien), Klang (Kopenhagen/ Dänemark), Klangspuren (Schwaz/ Tirol), MaerzMusik (Berlin/ Deutschland), Musiikin Aika (Viitasaari, Finnland), Spor (Arhus/ Dänemark), Transit (Löwen/ Belgien), Ukho Music
(Kiew/ Ukraine) und Ultima (Oslo/ Norwegen) zu Gast.

Er performt mit zahlreichen Ensembles wie Plus-Minus (London/ Brüssel), We-Spoke (London/ Lausanne) und Apartment House (London) und hat EXAUDI (London), Scenatet (Dänemark) und London Sinfonietta dirigiert. Seine Aufnahmen von John Cage (Wergo), Morton Feldman (Another Timbre), Bryn Harrison (Another Timbre) und Karlheinz Stockhausen (HatHut) wurden von der Kritik vielfach gefeiert.

 


(Photo credit: Dimitri Djuric)